Aktuelle Blogbeiträge

08 | 02 | 2014

Die Kleinkunstbühne im Sauerland

Die nächste Veranstaltung:

Freitag, den 31.3. um 20 Uhr

Stani – Schützenfrühstück

Stani

Stani

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit 20 Jahren steht Stani als Solist auf der Kabarettbühne. Genau so alt ist auch seine Kultfigur ‚Schütze Greitemeier’, für der er 1999 als Tegtmeiers Erbe geehrt wurde. Sechs Soloprogramme hat Stani seitdem auf die Bühne gebracht, hat sich mit Politik, mit Liebe und Gesundheit, aber auch mit anderen menschlichen Höhen und Tiefen auseinandergesetzt. Zwischenzeitlich tauchte er mit dem Kabarett ‚Dat Drei’ in die unendlichen Weiten des intergalaktischen Schützenwesens. Jetzt hat Stani sein Schatzkästchen aufgemacht und das Beste aus seinen 15 Kabarettjahren aufbereitet und serviert dieses als ganz spezielles ‚Schützenfrühstück’.

Aber keine Angst: Es gibt nicht nur Bier aus Willibechern. Stanis Schützenfrühstück ist ein Abend mit vielen Überraschungen, vor allem für die, die einfach nur ein anderthalbstündiges Schützenfest erwarten. Denn erstens wirft Stanis Schütze Greitemeier seinen Blick auch weit über den Zaun des Schützenplatzes hinaus, und zweitens hat Stani noch viel mehr Geschichten, die er aus seiner Wundertüte herauszieht. Und dann gibt es die ganze Bandbreite, von der Schöpfung bis zum Tod. Und ‚Am Ende ist Schluss’, wie es schon in Stanis drittem Soloprogramm hieß, außer natürlich für Stani. Denn nach dem Ende kommen doch immer noch die Zugaben.

Presse: Grün ist die Hoffnung- und die Kluft des unermüdlichen Schützen Greitemeier, der seit mittlerweile 15 Jahren das Paderborner Vereinsleben durch die satirisch eingefärbte Brille betrachtet.Greiteme ier, die vielleicht prägnanteste Kunstfigur Stanis, wird dabei zum Gemütsanzeiger eines Treibens, das gleichsam lokales Wirken und die damit einhergehenden (Männer-)Rituale aufs Korn nimmt. Das Fehlen von Moral, Anstand und einer Promilleobergrenze anprangernd („erst, wenn das letzte Fass auf Grund ist, ist Schützenfest vorbei”), überhöht Stani den Alltag bis an seine Schmerzgrenze. (Neue Westfälische)

 

 

 

Freitag, den 21.4.

Die Bunte-Kuh-Kleinkunstshow mit den Twersbraken, Gerd Normann und als Gast der Musiker und Kabarettist Fred Ape.

Fred Ape

 

 

 

 

 

 

Er steht seit fast 40 Jahren auf der Bühne – es mögen wohl mittlerweile an die 3000 Konzerte sein -  und er hat noch immer seinen Spaß daran: Fred Ape, geboren  in Dortmund, ist Liedermacher, Kabarettist – und einer der Programmchefs des Cabaret Queue – Theaters in Dortmund – Hörde. Die selbstgeschriebenen Lieder, mit denen er in den späten 1970er Jahren mit seiner Gitarre auftrat, waren von Liedermachergrößen wie Reinhard Mey, Hannes Wader oder Wolf Biermann beeinflusst und trugen Titel wie „Festung Gorleben“ – politische Songs für eine politisierte Gesellschaft. 1979 gründete Fred Ape zusammen mit Klaus Beck und Peter BrinFred mit 20kmann „Ape, Beck & Brinkmann“, die bald zu einer der bekanntesten und erfolgreichsten deutschsprachigen Folk-Rock-Gruppen wurde – eine „Greenpeace-Vorzeigeband“, wie Fred Ape selbst sagt. Ape spielte Gitarre, sang und schrieb fast alle Songs – Lieder wie „Rauchzeichen“ landeten gar in Schulbüchern. Bis die Gruppe 1987 ihr Abschiedskonzert gab, entstanden vier LP’s und eine Doppel-LP. Anschließend ging Fred Ape mit „Ape & Feuerstein“ unter die (Musik-)Kabarettisten. Das Duo existierte von 1987 bis 2002. Seit dem Jahr 2010 stehen die beiden wieder gemeinsam mit neuem Programm „Es lebe der König!“ gewohnt bissig auf der Bühne und veröffentlichten im Jahr 2011 ihre achte CD „Da steckt doch irgendwas dahinter!“

...mit Arlo GuthrieHeute handeln sein Lieder von Widrigkeit und der Poesie des Daseins; unverwechselbar ist die Wirkung seiner in schöne Folk Rock Melodien umgesetzten Texte. Am spannendsten sind die Momente kleiner satirischer und alltagsphilosophischer Reflexionen, die uns alle angehen, die wir aber selten so sympathisch serviert bekommen. Schwungvoll, spritzig und sich gekonnt auf der Gitarre begleitend, schildert der Liedermacher Erlebnisse um das älter werden und jung bleiben. Dabei bewegt er sich zwischen heiteren und ernsten Themen: „Du guckst Fußball interessiert, ist schon klar wer kommentiert… Kerner, Johannes B. Kerner.“ Die Allzweckwaffe des deutschen TV Schwafel Journalismus. Er sinniert über den Beruf des Bestatters, die Finanzkrise und die Qualität des Ruhrpotts. Wenn er von häuslichen Spinnenphobien berichtet und dabei locker Darwins Evolutionstheorie erklärt, greift er tief in eine Erfahrenskiste, ohne je ins Banale zu rutschen.

Fred im TorIn seinem Künstlerleben hat Fred Ape alles erlebt: Kleinkunstabende mit einer Handvoll Zuhörer und Konzerte vor 300 000 Menschen im Bonner Hofgarten.. Mittlerweile gibt es aber auch große Anerkennungen, etwa durch Einladungen zu den „Songs an einem Sommerabend“ im Kloster Banz, Bad Staffelstein in Oberfranken, wo Fred Ape mit Reinhard Mey, Konstantin Wecker und zuletzt mit der Folk- und Woodstock-Legende Arlo Guthrie (Foto) vor Tausenden Menschen auf der Klosterwiesenbühne steht. Da schließt sich ein Kreis, einerseits. Fred und UliAndererseits hat er noch viel vor. Mit nunmehr 21 veröffentlichten Tonträgern im Gepäck, ist es eigentlich verwunderlich, dass Fred Ape eher als Geheimtipp gehandelt wird. Er genießt das allerdings. So spielt er leidenschaftlich gerne Tennis und steht immer noch im Tor in der 3. Mannschaft/Kreisliga C des Dortmunder Vorortclubs FC Brünninghausen und arbeitet in der Westfalenligamannschaft des Vereins als Co- und Torwarttrainer.

Die Vorverkaufsstellen sind:

- Bücherstube Linhoff, Le Puy Str. 15 in 59872 Meschede (0291 2400) - Käptn Book, Markt 2 in Olsberg (02962-73580505)- Käptn Book, Friedrichsstraße 2 in Brilon (02961-3460) und die Tourismus Information in Bestwig, Bundesstraße 139 (02904 712810)
Der Eintritt beträgt im VVK 15,- , an der Abendkasse 17,- und ermäßigt 12,-. Die Gönnerkarte kostet 10,-Kleinkunstbühne Kokolores, in Markes Haus, Mittelstraße 2 in 59872 Meschede-Eversberg Karten könnt ihr wie immer über unsere mailadresse kleinkunstbuehne-kokolores@web.de oder telefonisch unter 0291/95290492 bestellen.
 

 

 

 

Tags » «

+